Hercules 220 MKF
Meine Frau erwarb diese Hercules 220 MKF im Herbst 2007. Ursprünglich hatten wir vor, sie in Originalzustand zu belassen, aber dann packte uns doch die Lust am Restaurieren.

Leider waren einige Teile in schlechtem Zustand, sodass Ersatz herangeschafft werden musste (u.A. die Kotflügel und Stoßdämpfer). Räder und Tank wurden im Originalzustand belassen. Der Rest wanderte zum Pulverbeschichter. Das Moped hat die Farbkombination Perlweiß - Reinorange. Auspuff, Krümmer und diverse andere Teile wurden neu verchromt.

Nachdem alle Teile wieder da waren, konnte der Zusammenbau beginnen. Da das Fahrzeug täglich im Einsatz sein sollte, wollten wir die Fahrsicherheit etwas erhöhen. Daher rüsteten wir das Moped auf 12V um, installierten Blinker, Bremslicht, Hupe und Tachobeleuchtung. Letztere wurde durch ein paar Teile von Conrad gebaut, die insgesamt ca. 3Euro gekostet haben. Der Umbau selbst basiert auf der Anleitung, die auf www.lastboy.de zu finden ist. Durch Ausbau der Zusatzspule wird der Lichtanker entlastet, sodass dieser eine 12V Birne betreiben kann. Als Rücklicht wurde eine Platine mit LEDs und zwei Vorwiderständen angefertigt. Hinzu kam noch ein Laderegler und ein Akku. Dies erwies sich jedoch schnell als Problem, weil der Rahmen der 220 komplett geschlossen ist und es somit schwer war, die ganze Elektronik am Fahrwerk möglichst unsichtbar zu verstaunen.

Der Motor bekam auch eine kleine Leistungssteigerung. Mit einem 13er Vergaser und einer 76er Düse läuft er ca. 60km/h und macht auch am Berg nicht schlapp. Rundum ein gelungenes Projekt.

Hercules 220 kurz nach dem Kauf
Ursprungszustand vor der Restaurierung
Die frisch gepulverte Teile
Die frisch gepulverte Teile
Zusammengebauter Rahmen
Selbstgebaute direkte Tachobeleuchtung mittels LEDs
Ein Blick ins Innenleben der Tachobeleuchtung.
Das Fahrzeug nimmt langsam wieder Form an.
Durch dem Umbau auf 12V Bordspannung verkompliziert sich der Kabelbaum geringfügig. Glücklicherweise ist in der Scheinwerferblende genug Platz vorhanden.
Befestigung des 12V Blei-Gel-Akkus
Die neu besattelte Sitzbank aus Kunstleder
Fast vollständig aufgebautes Fahrzeug
Abschließende Linierarbeiten am Tank
Fertiggestellte Hercules 220
Fertiggestellte Hercules 220