Rabeneick Binetta
Der Vorgänger des Rabeneick Lastboys stand vermutlich zeitgleich mit der Zündapp Combinette 407 im Dienst der Bundespost. Spieziell für den Botendienst gebaut, bot der Kasten auf dem vorderen Gepäckträger jede Menge Platz und garantierte die eine sichere Verstauung der Ladung auch bei holpriger Straßenlage.

Die Lampe saß unter dem Korb. Der 1,25 PS-starke Zweigangmotor kam von der Firma Fichtel & Sachs.Trotz des geringen Eigengewichtes waren Steigungen vollbeladen schwierig zu meistens, sodass oftmals mit in die Pedale getreten werden musste.

Der Rahmen hatte keinen Dämpfer verbaut. Lediglich der Sattel bot etwas Federung. Angelehnt an ein handelsübliches Lastenfahrrad hatte das Vorderrad 20 Zoll, das Hinterrad 23.

Abgelöst wurden Combinette 407 und der erste Lastboy vermutlich von der Zündapp Combinette 423S, die jedoch weit aus weniger Stauraum bot und daher auch eher in der Eilzustellung eingesetzt wurde. Der Binetta III Lasboy hingegen wurde sogar zur Briefkasteentleerung verwendet.

Intesressant anzusehen sind die baulichen Veränderung des Lastboys, die man auf den letzten beiden Bildern gut erkennt. Sowohl die Gabel, als auch der Gepäckträger nähern sich mehr und mehr dem Nachfolger, dem Binetta III Lastboy an.


Rabeneick Binetta


Rahmen

Hersteller: Rabeneick
Modellbezeichnung: Binetta
Typ: Transportmoped
Baujahr: 1955 - 1957
Tankinhalt: ca 5 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 38 km/h
Kette: 1/2 x 3/16
Räder: vorne 20", hinten 23"
Bereifung: 20" x 2,25; 23" x 2,25
Besonderheiten: kleines Vorderrad, großere vorderer Gepäckträger, keine Linierung

Motor

Hersteller: Fichtel & Sachs
Typ: 50
Getriebe: 2-Gang
Leistung: 1,25 PS
Hubraum: 47 ccm
Bohrung: 38 mm
Hub: 42 mm
Spülverfahren: Zweitakt-Umkehrspülung
Verdichtung: 9:1
Kraftstoffverbrauch: ca. 2,5 Liter auf 100 km
Motorschmierung: Mischungsschmierung 1:25
Kupplung: 2-Scheiben-Lamellenkupplung im Ölbad
Untersetzung: 1 : 3,88
Elektrische Anlage: BOSCH-Magnetzündung 6V 15/3/5 W
Kontaktabstand: 0,4 mm
Zündzeitpunkt: 1,5 - 2 mm (20°-23°) vor OT
Vergaser: Bing
Hauptdüse: ?
Nadeldüse: 1717
Nadelstellung: 2